Kategorie: Kryptowährung

EKP: n Christine Lagarde: Keskuspankit, jotka pitävät Bitcoinia, eivät tule kysymykseen

On „erittäin epätodennäköistä“, että keskuspankit pitävät koskaan bitcoinia tai muita kryptovaluuttoja, sanoi Euroopan keskuspankin pääjohtaja Christine Lagarde.

Bitcoinia pitävien keskuspankkien mahdollisuudet tulevaisuudessa ovat „poissuljettuja“, EKP: n presidentti Christine Lagarde väitti.

Yhdysvaltain sihteeri Janet Yellen varoitti samaan aikaan laittomassa toiminnassa käytettävän digitaalisen omaisuuden kasvavista riskeistä, mutta uskoo, että niillä voi olla viime kädessä tärkeä rooli.

Lagarde skeptinen BTC: n hyväksymisestä keskuspankeilta

Kun bitcoin nousee valtavirtaan sen jälkeen, kun useat suuret yritykset ja institutionaaliset sijoittajat ostivat joitain taseisiinsa, yhteisössä heräsi kysymys, noudattavatko keskuspankit edes tätä esimerkkiä.

Euroopan keskuspankin (EKP) presidentti Christine Lagarde ei kuitenkaan näe tällaista tulevaisuutta ensisijaiselle kryptovaluutalle.

The Economistin isännöimän ja BusinessInsiderin mainitseman neuvottelupuhelun aikana hän väitti, että tämä mahdollisuus on „erittäin epätodennäköinen – sanoisin, että se ei tule kysymykseen“.

Hän kaksinkertaisti kritiikkinsä BTC: tä vastaan, koska „se ei ole todellinen valuutta“. Siitä huolimatta hän uskoo, että digitaalisella valuutalla voisi olla valoisa tulevaisuus, mutta se ei olisi Immediate Edge. Sen sijaan hän huomautti, että COVID-19-pandemia toi esiin vain online-tilassa olevan ja ansaitun rahan ansiot.

EKP on ajatellut kehittää ja ottaa käyttöön oman keskuspankin digitaalisen valuutan (CBDC) yli vuoden ajan. Lagarde sanoi vuoden 2020 lopulla, että jos pankki tosiasiallisesti jatkaa digitaalisen euron käyttöä, sillä olisi täydentävä rooli.

Digitaalitekniikkaa käyttävien rikollisten räjähdysvaara

Äskettäin nimitetty Yhdysvaltain valtiovarainministeri Janet Yellen varoitti digitaalisten valuuttojen ja teknologian laittomaan toimintaan käyttävien rikollisten mahdollisesta „riskin räjähdyksestä“.

„Koska pandemia on siirtänyt enemmän elämää verkossa, rikollisuus on muuttanut sen mukana. Näemme yhä enemmän ja kehittyneempiä kyberhyökkäyksiä, jotka kohdistuvat yhteiskuntaamme tukeviin instituutioihin: sairaaloihin, kouluihin, pankkeihin ja jopa hallituksemme. “ – hän kertoi Yhdysvaltain valtiovarainministeriön pyöreän pöydän keskustelulle.

Hän näytti kuitenkin optimistisemmalta kryptovaluuttojen mahdollisesta roolista globaalissa rahajärjestelmässä, jos ne onnistuvat pakenemaan laittoman käytön alueelta:

„Näen näiden uusien tekniikoiden lupauksen, mutta näen myös todellisuuden: kryptovaluuttoja on käytetty huumeiden salakuljettajien online-voittojen pesuun; ne ovat olleet väline terrorismin rahoittamiseen. „

Vaikka joissakin raporteissa todellakin todetaan, että terroristijärjestöt tai muu laiton toiminta on käyttänyt digitaalista omaisuutta, monet muut osoittivat, että rikolliset olivat kääntyneet huomattavasti useammin käteiseen.

El poder sobre Bitcoin está en manos de unos pocos. ¿Está en riesgo de un ataque del 51%?

En una entrevista especial, Konstantin Richter de Blockdaemon también discute el papel crítico del gobierno en el fomento de una mayor adopción de la cadena de bloques.

 

Los gobiernos e instituciones necesitan participar con sistemas de cadenas de bloques para lograr una mayor adopción de la tecnología, dijo Konstantin Richter, CEO de Blockdaemon.

„Necesitamos trabajar con estas entidades“, dijo Richter en una entrevista con Forkast.News. „No podemos simplemente construir un universo paralelo y luego esperar que sea más justo que el que tenemos actualmente“.

Richter también dice que la descentralización es un ideal de cadena de bloques que puede ser imposible de lograr en la práctica.

„Incluso Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, obviamente por diferentes razones, están todos teóricamente descentralizados en cierto grado, pero tienen exactamente el problema que has mencionado, que es ciertos países donde la minería tiene ventajas muy particulares“, dijo Richter. „Hay grandes corporaciones, hay probablemente tres o cuatro mineros en el mundo que tienen una tasa de hachís suficiente para, en teoría, corromper la cadena, ¿verdad?“

Blockdaemon, con sede en Nueva York, es una empresa de infraestructura de cadenas de bloques que gestiona nodos y rieles de pago para las redes de cadenas de bloques.

Konstantin Richter, blockdaemon
Según Richter, varios criptógrafos tienen la expectativa de que los sistemas de valor de criptografía sustituirán a los sistemas de pago existentes y serán más justos o más beneficiosos para ambas partes.

„No es como si escribiéramos un libro blanco de 10 páginas y lo resolviéramos, y el mercado libre se encargara de todo, como si fuera un poco ingenuo, y creo que la cadena de bloques merece algo mejor“.

El creciente cuerpo de regulaciones internacionales que rodean a la criptografía puede estar apoyando la adopción, pero algunos dicen que va en contra de la naturaleza anónima y de libre mercado de la tecnología que nació como resultado de la crisis financiera de 2008.

Véase el artículo conexo: ¿Están los reguladores de los EE.UU. calentándose finalmente a los activos digitales y de criptografía?

„Creo que es ingenuo suponer que podemos llegar a algo muy simplista“, dijo Richter, refiriéndose a la visión de cypherpunks sobre los sistemas financieros en cripto moneda. „Buscamos activamente la conversación con entidades [del gobierno y la industria] para venir y empezar a participar en estas redes, empezar a investigar cómo funciona el consenso y cómo pueden participar en la red, qué es seguro, qué no es seguro“.

Vea la entrevista completa de Richter con la editora jefe de Forkast.News, Angie Lau, para saber cómo las pruebas de participación, la seguridad, los gobiernos y las instituciones están afectando a la cadena de bloqueo y a la industria de la criptografía.

Lo más destacado

¿Es mejor la prueba de la estaca que la prueba del trabajo? „La prueba de estaca no tiene tanta ventaja sobre la prueba de trabajo. Tiene eficiencias en energía y uso de recursos, hasta cierto punto. Sólo que es un sistema diferente para dar energía a las personas que manejan los nodos.“

Sobre las amenazas de seguridad para bloquear las redes de cadenas: „Creo que el mayor ángulo de ataque para la mayoría de las cadenas actualmente es la seguridad de los participantes de la red, que es otra cosa que vemos mucho, que son grandes interesados e inversores que dirigen nodos en lugares no seguros o por empresas desconocidas, y por lo tanto hay personas que trabajan para estas empresas que podrían tener una forma muy diferente de verlo“.
¿Pueden Bitcoin y Ethereum sufrir un 51% de ataques?

„En este momento, no hay ninguna cadena que realmente garantice que eso esté abierto al público. Como Bitcoin, Ethereum, Ethereum Classic, obviamente por diferentes razones, todos están teóricamente descentralizados hasta cierto punto, pero tienen exactamente el problema que has mencionado, que son ciertos países donde la minería tiene ventajas muy particulares, hay grandes corporaciones, hay probablemente tres o cuatro mineros en el mundo que tienen una tasa de hachís suficiente para, en teoría, corromper la cadena, ¿verdad?“

Cómo se puede lograr una mayor adopción: „Nuestra opinión es que necesitamos que estos gobiernos e instituciones existentes participen en estos sistemas para llevar la cadena de bloques a un público más amplio, que es la razón de ser de Blockdaemon, es que permitimos a este tipo de instituciones – gobiernos, Fortune 500s, bancos – un acceso fácil y fiable a estas redes.“

La descentralización y el desarrollo de sistemas de cadenas de bloques: „¿Qué pasa si nosotros, porque dirigimos un gran porcentaje de los nodos del mundo, por ejemplo, nos convertimos en un único punto de fracaso?“

Bullen beginnen den Oktober mit einer hohen Note

Bitcoin-Preisprognose – Bullen beginnen den Oktober mit einer hohen Note über 10.000 $

  • Die Bitcoin-Preisprognose von Crypto Pandit wird merkwürdig, da der Preis zwischen $10.500 und $10.900 schwankt
  • Ein Monats- und Quartalsabschluss über der 10.000-Dollar-Marke bestätigt makroökonomischen Aufwärtstrend
  • RSI und MACD auf der Stunden-Chart überdehnt, was eine Korrektur signalisiert

Die Paarung begann den Tag bei $10.780 mit einer von den Haussiers bei Bitcoin Trader aufgebauten Aufwärtsbewegung. Der Preis bewegte sich auf 10.940 $, nur um dann vom oberen Widerstand bei 11.000 $ zurückgewiesen zu werden. Die Preisprognose für Bitcoin wird immer verwirrender, da der Preis um die $10.500-Marke herum verharrt.

Während sich das „Dreiecksmuster“ weiter entwickelt und sich dem Abschluss nähert, beendet der Preis seinen Korrekturtrend nach dem Ausverkauf. Gleitende Durchschnitte, sowohl exponentielle als auch einfache, signalisieren eine weitere kurzfristige rückläufige Phase auf den Stunden-Charts. Der Preis spielt zwischen den Zeilen und deutet darauf hin, dass sich eine neue Runde von Ausverkäufen anbahnt, da die Bären ihren Ansturm wieder aufnehmen werden.

Eine Korrektur des Abwärtstrends dürfte sich in den nächsten Stunden fortsetzen, und der Preis kann die $10.200-Unterstützungslinien auf den Tages-Charts erneut testen. Eine nominale Bitcoin-Preisprognose wird sein, dass sich BTC/USD nach dem Testen der $10.200-Unterstützung schnell erholen kann, da die Käufer nach der Korrektur auftauchen werden, um die nächste Erholung auf das Preisniveau von $11.755 anzustreben.

Darüber hinaus wird der „Relative Strength Index“ signalisieren, ob ein erneuter Aufschwung den Bullen hilft, im BTC/USD-Preismuster die Führung zu übernehmen. Die Trendlinie für die aktuellen RSI-Niveaus ist neutral mit einem Abwärtstrend. Eine Bewegung in Richtung des unteren Endes des „Dreiecksmusters“ wird entscheidend sein, um eine Rebound-Story aufzubauen.

Eine klare Absage an den „Dreieckstrend“ bedeutet, dass sich die Preise nach unten bewegen und die 9.655 $-Region berühren können. Eine weitere Aufschlüsselung des Bitcoin-Preises kann die 9.035-Dollar-Region ins Spiel bringen. Wenn sich der Preis jedoch über der derzeitigen Unterstützungsebene von 10.500 $ hält, wird der langfristige Aufwärtstrend bestätigt, und die Bitcoin-Preisprognose wird eine Bewegung in Richtung 11.205 $ anzeigen.

BTC/USD 4-Stunden-Chart – Bullen bilden das Momentum

Der Bitcoin-Preis stieg in den vergangenen 24 Stunden um 1,95% und nähert sich dem kurzfristigen Widerstand bei $10.930. BTC/USD erreichte gestern ein Tief von $10.677 und stieg weiter an, um den Widerstand von $11.205 herauszufordern.

Die Handelsvolumina zogen in den letzten 24 Stunden an und signalisierten ein Ende der Konsolidierung, zumindest in einem kleineren Zeitrahmen von einer Stunde und 30 Minuten. Ein steigender Anstieg des Handelsvolumens über bedeutende Krypto-Börsen mittels Bitcoin Trader hat die BTC-Bullen belebt. Der RSI steigt auf den Stunden-Charts zusammen mit den sich ausweitenden Bollinger-Bändern schnell an.

Die führende Krypto-Währung ist zwar träge, liegt jedoch deutlich über der $10.500-Unterstützung und der SMA 20-Kurve. Es gibt ein deutliches Momentum im MACD-Indikator, das auf ein bevorstehendes Käuferinteresse hinweist. Der Widerstand der SMA 50-Kurve liegt bei $11.065, was das unmittelbare Aufwärtsziel darstellt. Die 4-Stunden-Preis-Chart zeigt eine Reihe von niedrigeren Höchstständen, die die Haussiers bedrohen, falls der Widerstand nicht bald abgebaut wird.

Amerykańskie obligacje skarbowe mogą być negatywne, Bitcoin stanie się Świętym Graalem.

Zwiększa się płynność na Bitcoin Perpetuals Exchange FTX
W 2008 roku, kiedy rozpoczęła się Wielka Recesja, wzrosła niska ujemna stopa procentowa i Bitcoin. Banki centralne zdecydowały się na prowadzenie większej liczby polityk finansowych w celu ograniczenia skutków recesji.

Obecnie, aby zapewnić stabilność makroekonomii i pobudzić wzrost gospodarczy, banki centralne różnych krajów stopniowo obniżają polityczne stopy procentowe. Stopy procentowe są obecnie ujemne w większości części Europy i Japonii. Oznacza to, że banki centralne płacą bankom za pożyczanie pieniędzy.

Jednak przez długi czas Bitcoin Bull i weteran Wall Street mówili, że stopy procentowe mogą spaść poniżej 0%, co będzie dużym impulsem dla rynku kryptograficznego.

Obligacje skarbowe mogą nadal być ujemne
Raoul Pal, były szef sprzedaży funduszu hedgingowego Goldman Sachs, podzielił się wykresem, aby podkreślić, że obligacje skarbowe mogą w odpowiednim czasie spaść nieco niżej i osiągnąć poziom ujemny.

 

Wykres wskazywał, że w najbliższych miesiącach i latach 10-letni fundusz skarbowy nadal będzie zmierzał do poziomu 0%. Pokazuje on rentowność obligacji w makro spadku, ponieważ w ciągu ostatnich dwóch dekad spadła ona do predykcyjnego kanału malejącego.

Negatywna stopa zwrotu będzie pierwszą w historii

Skarbiec o wysokiej dojrzałości nigdy w historii Stanów Zjednoczonych nie był negatywny. Jeśli tak się stanie, zgodnie z przewidywaniami ekspertów finansowych, to będzie to pierwszy raz. W tym przypadku, wiele osób zwróci się do Bitcoin i innych krypto walut jako bezpieczna przystań. Analityk stwierdził, że rynek Bitcoinów będzie w związku z tym niezwykle byczy.

Cameron Winklevoss z Gemini skomentowała również istniejące już obligacje o ujemnej rentowności na całym świecie. „17 bilionów dolarów znajduje się obecnie w ujemnych obligacjach odsetkowych. 17 trylionów powodów, dla których powinieneś posiadać Bitcoin.“ Powiedział.

 

Powiedział, że równość gwałtownie spadnie w obecnym świecie, w którym obfitują ujemne stopy procentowe. Aby jeszcze bardziej podkreślić swój punkt, zacytował efekt Cantillion, który stwierdza, że druk prowadzi do dramatycznej nierówności, koncepcja dominująca wśród inwestorów/ekonomistówbertarnych.

H stwierdził również, że wiele osób zwróci się ku jedynemu logicznemu rozwiązaniu, które nadal ma swoją stabilność. W tym przypadku nie będą patrzeć poza Bitcoin System.

Paul Tudor Jones, znany inwestor z Wall Street, również potwierdził przekonanie, że Bitcoin może stać się Świętym Graalem i bezpieczniejszą opcją inwestycyjną, ponieważ gospodarki światowe rozpadają się z papierową walutą jako prawnym środkiem płatniczym.

Wcześniej powiedział, że w obecnym świecie bardzo łatwej polityki pieniężnej, Bitcoin stał się „najszybszym koniem w wyścigu“.

OKEx setzt den laufenden OKB-Token-Rückkauf fort

OKEx setzt den laufenden OKB-Token-Rückkauf fort

Die Kryptogeldbörse OKEx kündigte die achte Runde des Rückkaufs des OKB-Tokens seiner Plattform an.

In einer Ankündigung vom 5. Juni gab OKEx den Beginn des achten und größten Rückkaufs von OKB-Tokens bekannt. Vom 1. März bis zum 31. Mai kaufte und verbrannte die Börse über 3,5 Millionen OKB-Münzen, was bei ihrem derzeitigen Preis bei Bitcoin Trader von 5,35 Dollar einem Gesamtwert von über 18,7 Millionen Dollar entspricht.

derzeitigen Preis bei Bitcoin Trader

Die OKB-Rückkaufinitiative von OKEx wurde Anfang Mai 2019 gestartet, als noch 300 Millionen der OKB-Marken im Umlauf waren. Nach dieser letzten Verbrennung wurden insgesamt über 20,67 Millionen OKB-Marken verbrannt.

Alle Verbrennungen führen dazu, dass derzeit insgesamt weniger als 280 Millionen OKB-Marken im Umlauf sind, bei einer Marktkapitalisierung von knapp 321 Millionen Dollar. Die verbrannten Marken werden an eine von OKEx passenderweise als „Schwarze-Loch-Adresse“ bezeichnete Adresse geschickt.

OKB ist eine deflationäre Wertmarke

Laut der Ankündigung besteht der Zweck der Verbrennungen nicht darin, den Preis des Jetons zu beeinflussen, sondern stattdessen die Entwicklung eines auf OKB basierenden Ökosystems zu fördern. Im Februar 2020 verbrannte OKEx zudem 700 Millionen nicht ausgegebene OKB-Marken und versprach, keine weiteren Marken auszugeben. Die Firma behauptet:

„Diese [Entscheidung] verwandelte das OKB-Münzenstück in ein vollständig deflationäres Münzstück sowie in das weltweit erste vollständig im Umlauf befindliche Plattform-Münzstück“.

Für die Zukunft verspricht OKEx, dass die Token in ihre ursprüngliche Blockkette, OKChain, verschoben werden, aber bisher gibt es nur ein Testnetzwerk. Laut einer Ankündigung vom März 2019 entwickelt die Firma die Blockkette weiter und plant, auch einen dezentralen Austausch auf ihr zu starten.

OKEx wettet auf Derivate

Seit März ist OKEx gemessen am Volumen die weltweit führende Terminbörse für Bitcoin (BTC) und drängt weiterhin aggressiv auf eine weitere Expansion.

Erst gestern lancierte die Börse Ether (ETH)-Optionskontrakte auf ihrer Handelsplattform und kündigte für den 18. Juni die Einführung von EOS-Optionen an. Der CEO des Unternehmens, Jay Hao, sagte gegenüber Cointelegraph, dass er Derivate für das Krypto-Ökosystem für wichtig hält:

„Derivate sind grundlegend für die Entwicklung des Krypto-Ökosystems und für das Anziehen institutioneller Gelder. Betrachtet man traditionelle Märkte, so machen Derivate in der Regel mehr als das Vierfache des Handelsvolumens des zugrunde liegenden Vermögenswertes aus. Im Kryptosystem ist der Kassahandel jedoch noch viel größer. Das wird nicht mehr lange der Fall sein“.

Hao sagte gegenüber Cointelegraph auch, dass der Derivatemarkt des Unternehmens drei- bis viermal so groß ist wie der Spotmarkt. Er sagte auch, dass er erwartet, dass die Derivate bald vier- bis fünfmal größer als der Spotmarkt im gesamten Kryptomarkt sein werden. Er schloss:

„Der Kryptomarkt ist in den letzten Jahren exponentiell gewachsen, doch im Vergleich zu den traditionellen Märkten und Anlageklassen ist er immer noch winzig. Wir brauchen einen hochentwickelten, interessanten, robusten und vielfältigen Derivatemarkt, um Crypto auf die nächste Stufe zu heben“.

Bitcoin Revolution startet in Russland dank Dmitri Marinitschew

Die Kryptowährungssituation in Russland war schon immer recht bemerkenswert. So viele Änderungen wurden in den letzten Monaten vorgenommen, dass es schwierig wird, sie zu verfolgen. Im Moment scheint es, dass Kryptowährungsmining in diesem Teil der Welt der Hype ist. Dmitri Marinitschew ist in dieser Hinsicht einer der Marktführer. Der Berater von Präsident Putin in Internetfragen hat eine starke Vorliebe für den Abbau von Bitcoin und Altcoins. Er ist in dieser Hinsicht jedoch nicht allein, da es im Land viele Minenbetriebe gibt.

Die meisten Menschen verbinden Bitcoin Revolution vielleicht nicht mit Russland

Andererseits entwickeln sich die Dinge in letzter Zeit in die richtige Richtung. Wenn die Hilfe von Präsident Putin im Bitcoin Revolution Bergbau eingesetzt wird, wissen Sie, dass sich die Dinge durch die Bitcoin Revolution zum Besseren wenden werden. In dem Land, in dem wir gerade sprechen, sind verschiedene Bergbaubetriebe tätig. Die meisten davon sind individuelle Bemühungen und nicht die Beseitigung von Bergbauprojekten in vollem Umfang. Das ist aber nicht ganz überraschend, denn viele Menschen zögern, wenn es um Kryptowährungen wie Bitcoin geht.

Dmitri Marinitschew und Mining Kryptowährung in Russland

Was niemand leugnen kann, ist, wie der Bergbau in Russland immer beliebter wird. Nicht nur Bitcoin, sondern auch beliebte Altmünzen. Es ist unklar, welche Währungen beliebt sind, obwohl Ethereum, Monero und ZCash heutzutage sichere Wetten sind. Jeder auf der Welt kann heutzutage mit relativer Leichtigkeit mit dem Abbau von Kryptowährungen beginnen. Der Prozess sei nicht zu kompliziert, so Marinichev. Mit der neuen 100-Millionen-Dollar-Fazilität, die in Russland in Betrieb genommen wird, wird die Sache sehr bald auf die nächste Stufe gehoben. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich diese Situation in einigen Monaten entwickelt.

Es gibt viele Gründe, warum Kryptowährungsmining in Russland sinnvoll ist. Das Land ist die Heimat von sehr langen Wintern. Die Kühlung der Hardware während des Betriebs ist in den meisten Regionen problematisch. Russland ist fast immer kalt, was in dieser Hinsicht sehr hilfreich ist. Dies löst den Strombedarf jedoch keineswegs. Andererseits reduziert die Notwendigkeit, mit weniger Kühlung umzugehen, auch den Stromverbrauch mit geringem Aufwand. Man könnte sagen, dass die Umstände in Russland genau richtig sind, um heutzutage Kryptowährung zu gewinnen.

Außerdem scheint es, dass immer mehr Menschen Bitcoin nicht mehr als absolutes Übel betrachten. Vor nicht allzu langer Zeit waren die Dinge noch ganz anders, um es vorsichtig auszudrücken. Es gibt noch keine Regelung, die Bitcoin und Kryptowährung bestenfalls zu einer Grauzone macht. Im Moment verbietet die Regierung den Menschen nicht, Kryptowährungen abzubauen, was ein positives Zeichen ist. Marinichev erwartet nicht, dass sich das in naher Zukunft ändern wird. Zu diesem Zeitpunkt ist jedoch noch nichts in Stein gemeißelt worden. Es ist sicherlich möglich, dass der Bitcoin-Bergbau in einigen Monaten weit weniger interessant wird. Nur die Zeit wird zeigen, was die Zukunft für die Kryptowährung in Russland bereithält.